Petition zum Unterschreiben

Petition zum Erhalt von StattAuto

StattAuto hat von der Stadt München eine Steuernachzahlung von rund 1 Million Euro erhalten.
Grund hierfür ist, dass die Finanzverwaltung, StattAuto den Status der Gemeinnützigkeit aberkannt hat.
Nun muss StattAuto diese Steuern nachzahlen.
Da StattAuto mit seinen Werkstätten Menschen einen Arbeitsplatz gibt, die auf dem normalen Arbeitsmarkt kaum eine Chance haben, ist StattAuto sozial aktiv und somit die Gemeinnützigkeit gegeben.
Bitte unterstütze uns, in dem du die Petition zum Erhalt der Gemeinnützigkeit und somit auch zum Erhalt von StattAuto unterschreibst.

Petition zum Erhalt von StattAuto

  

StattAuto München hat eine Steuernachzahlung von 1 Million Euro erhalten.

Grund hierfür ist, dass die Finanzverwaltung die Gemeinnützigkeit von StattAuto aberkannt hat.

Wir sehen jedoch viele soziale Aspekte, indem was StattAuto tut:
- Schonung der Umwelt
- Beschäftigung von Menschen in ihren Werkstätten, die auf dem freien Arbeitsmarkt kaum eine Chance haben
- Mobilität für Menschen, die sich kein Auto leisten können

Bitte unterstütze uns, in dem du jetzt die Petition unterzeichnest.

Vielen Dank!

**your signature**

212 signatures = 85% Akzeptierte Tags:
0
250

Teile diese Petition:

   

Letzte Unterschriften
212 Frau Simone G. München 80686 Dez 10, 2019
211 Herr Klaus S. München 81375 Dez 10, 2019
210 Herr Klaus Michael S. München 81671 Dez 02, 2019
209 Herr Alexander B. München 80809 Nov 29, 2019
208 Herr Michael H. München 80799 Nov 25, 2019
207 on Roswitha G. München 81371 Nov 24, 2019
206 on Hans Ulrich K. München 80805 Nov 21, 2019
205 Herr Harald F. München 81825 Nov 20, 2019
204 Herr Arno F. Deisenhofen 82041 Okt 15, 2019
203 Dr. Christian R. München 81549 Sep 20, 2019
202 on Josef F. 81541 münchen Sep 17, 2019
201 Herr Tobias L. München 81369 Sep 14, 2019
200 on Monika K. Muenchen 80809 Sep 09, 2019
199 Dr. Christoph R. München 80809 Aug 28, 2019
198 Herr Christoph M. München 80939 Aug 24, 2019
197 on Hagen F. München 81541 Aug 24, 2019
196 Frau Melanie S. München 81371 Aug 18, 2019
195 Herr Thomas F. München Aug 17, 2019
194 on Leopold M. München 80469 Aug 17, 2019
193 Frau Cordula B. München 81371 Aug 17, 2019
192 on heidi p. münchen 80538 Jul 28, 2019
191 on Daniela A. München 81547 Jul 27, 2019
190 Herr Fabian K. München 80797 Jul 21, 2019
189 Herr Hans L. München 80801 Jul 19, 2019
188 Herr Lorenz S. 82110 Germering Jul 17, 2019
187 on Friedrich P. München 81371 Jul 16, 2019
186 Herr John Marco E. 82024 Taufkirchen Jul 13, 2019
185 Herr Christoph C. München 80801 Jul 05, 2019
184 Frau Helene B. München 81549 Jul 02, 2019
183 Herr Edgar M. München 81825 Jul 01, 2019
182 Frau Nadja H. München 81249 Jun 28, 2019
181 Herr Martin H. München 81249 Jun 28, 2019
180 Herr Attila V. München 80469 Jun 28, 2019
179 Herr Klaus F. München 81377 Jun 27, 2019
178 Herr Stefan E. muenchen 81673 Jun 24, 2019
177 on caroline a. München 80469 Jun 15, 2019
176 Herr Jochen A. München 80687 Jun 09, 2019
175 Herr Robert S. München 81375 Jun 08, 2019
174 on Thomas J. München 80336 Jun 06, 2019
173 Frau Maria B. München 80469 Mai 30, 2019
172 on Julian G. München 80801 Mai 28, 2019
171 Herr Jens K. München 80993 Mai 10, 2019
170 Herr Claus R. Sonthofen 87527 Dez 30, 2018
169 Herr Jörg T. München 81543 Dez 28, 2018
168 Herr Daniel R. München 81829 Dez 27, 2018
167 Herr Michael C. München 80638 Dez 25, 2018
166 Frau Stefanie J. München 80805 Dez 18, 2018
165 Frau Tara O. Dez 12, 2018
164 on Regina H. Ottobrunn 85521 Dez 09, 2018
163 Herr Oliver H. München 80469 Dez 09, 2018

5 Kommentare

  1. Also das kann ja nun nicht sein, oder??? Die wirklich sozial eingestellten Institutionen sollen verschwinden, damit andere ohne Konkurrenz weiter Geld scheffeln können!

    So ein etabliertes Unternehmen wie StattAuto nicht gemeinnützig? Da kann ich nur lachen….

  2. Wir sind keine “mündigen Bürger” – wir werden von der Politik gegängelt, übervorteilt, abgezockt, eigentlich als Deppen wahrgenommen. Die Aberkennung der Gemeinnützigkeit trifft alle, die – in welcher Form auch immer – mit StattAuto zu tun haben. Wie können die maßgeblichen Politiker – die das Wort “sozial” ständig im Munde führen – dies zulassen. Hier regiert der schnöde Mammon und die Dollar-Zeichen glitzern in den Augen.

  3. Ich bin begeisterter Stattauto-Fahrer und ein weiterer Vorteil ist, deren Autos blockieren selten öffentlichen Parkraum, weil sie auf privaten bzw. angemieteten Parkplätzen stehen. Alle Auto-Größen sind auch für nur eine Stunde mietbar, wogegen die kommerziellen nur 24h-Tarife kennen.
    Die 9-Sitzer-Busse sind wichtig in vielen Vereinen für die Ausflüge und Wettkämpfe an WochenEnden und FerienFahrten.
    Es ist erstaunlich, daß eine Organisation seit 1992 als gemeinnützig anerkannt operieren darf, dh ohne große Rücklagen und Ersparnisse wirtschaften muß. Und dann bei Aberkennung erwartet wird, daß rückwirkend aus dem CashFlow eine solche Summe gestemmt werden muß!?!
    Bitte unterschreibt die Petition!

  4. Stattauto diese steuerlichen Hindernisse (19% MwSt., 1 Million Nachzahlung (die Zahl kommt mir gigantisch vor)) aufzubauen finde ich echt nicht gut. Stattauto ist aktuell in München die beste Carsharing-Möglichkeit und ich bin immer zufrieden. Dass ich damit behinderten Menschen auch noch helfe fällt mir nicht mal auf, es läuft einfach alles super. Und das soll alles weg damit umweltbelastende Alternativen (welche sollen das überhaupt sein. car2go, drivenow sind beezero sind free-floating, also umweltbelastend und nicht so günstig zu bekommen, privates Carsharing ist kaum ausgebaut) kommen, bei denen ich nichtmal Kunde werden kann! Für junge Menschen mit neuem Führerschein ist Stattauto die beste Lösung und fast immer verfügbar.

  5. Ich frage mich auch, mit welcher Begründung die Anerkennung als gemeinnützig NACHTRÄGLICH aberkannt werden kann. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt……..

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.